Herzlich willkommen

auf unserer Webseite 

 

Deutsch-Französische Gesellschaft

Saarburg

e. V.


Liebe Mitglieder und Freunde der DFG Saarburg

Alles Gute für das neue Jahr 2019!

Und viel Spaß beim Karneval!!

 

Am 26. Februar 2019 treffen sich unsere Damen zu ihrem mittlerweile schon traditionellen Stammtisch:

Damentreff "Parlez à la française

 Treffpunkt ist diesmal das Cafe Hackenberger in Saarburg um 15.°°Uhr.

 

Eine Institution ist das Café Hackenberger an der Graf-Siegfried-Straße 19. Seit 1898 kehren dort Saarburger und Auswärtige ein, um beispielsweise bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Käsesahne-Torte - für die das Haus bekannt ist - zu entspannen.

Aus dem Trierischen Volksfreund aus dem Jahre 2004:

9.30 Uhr am Donnerstagmorgen. Schon eine ganze Weile sitzt der ältere, gepflegte Herr am ersten Tisch rechts neben dem Eingang und scheint von seiner Umgebung wenig mitzubekommen. Konzentriert liest er seine Zeitung, ist ganz vertieft. Nur hin und wieder schaut er kurz hoch, um die Tasse Kaffee an den Mund zu führen - wie jeden Morgen. Am gleichen Platz, mit dem gleichen Zeitungstitel und zu einer ähnlichen Zeit wiederholt er dieses Ritual. "Das ist einer unserer Stammgäste, ein Arzt", erläutert Wolfgang Braun, Geschäftsführer des Café Hackenberger. "Der Herr kommt jeden Morgen und liest hier in Ruhe seine Zeitung. Manchmal besucht er uns am Nachmittag nochmal. Dann aber gemeinsam mit seiner Frau." Auch an einem anderen Tisch sitzen Stammgäste, die ihren Tag praktisch im Café Hackenberger beginnen. Für viele ist das Café im traditionellen Stil Treff- und Anlaufpunkt in der Stadt. Seit der Gründung 1898 ist es in Familienbesitz. Mit Marianne Braun, einer geborenen Hackenberger, beziehungsweise ihrem Mann Wolfgang Braun, ist inzwischen die dritte Generation am Ruder. Sie hat als einzige Tochter nach dem Tod ihres Vaters 1983 das Café übernommen.

Das Unternehmen bleibt in der Familie


Bitte vormerken:

Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes am 29. März 2019!



Auf einem Privatkonzert im Palazzo Zenobio in Venedig interpretiert die Mezzosopranistin Ann Hallenberg in Begleitung des Orchesters Il Pomo d'Oro unter der musikalischen Leitung von Zefira Valova die großen Arien des Karnevals von 1729. Texte der Romanautorin und Venedig-Kennerin Donna Leon zeichnen ein stimmungsvolles Bild jener Zeit großer musikalischer Produktivität.

Die Krimiautorin Donna Leon lädt ein ins Venedig von 1729: Der Karneval ist zur Institution geworden. Sein Ruf geht weit über die Lagunenstadt hinaus. Hinter Masken verborgen, stürzen sich Venezianer und Zugereiste aus ganz Europa ins Vergnügen. Sie singen, tanzen und lauschen allerorts der Musik. Lust, Zerstreuung und Freizügigkeit beherrschen das Geschehen. In der Opernsaison 1729 werden in Venedig sieben Opern uraufgeführt. Der berühmte Kastrat Farinelli ist auf dem Höhepunkt seiner Kunst, und in unzähligen Opernhäusern und Stadtpalais erklingen die glanzvollen Werke von Starkomponisten wie Porpora, Giacomelli und Vinci. Ein Privatkonzert im venezianischen Palazzo Zenobio lässt die Karnevalstimmung von Februar 1729 und die Vielfalt des damaligen musikalischen Schaffens wieder lebendig werden. Die Mezzosopranistin Ann Hallenberg interpretiert in Begleitung des Orchesters Il Pomo d'Oro unter der musikalischen Leitung von Zefira Valova herausragende Arien jener Zeit. Ihre warme, volle Stimme, ihre eindrucksvolle Technik und ihre dramatische Ausdruckskraft machen sie zu einer der überzeugendsten Interpretinnen des barocken Repertoires. Fast 30 Morde hat Comissario Guido Brunetti, Donna Leons Held ihrer Venedig-Krimis, inzwischen schon aufgeklärt. Ihre Recherchen zu ihren Kriminalromanen hat Donna Leon zu einer Spezialistin von Geographie und Geschichte der Serenissima gemacht. Sie erzählt das Venedig anno 1729 und was es denn so mit dem Carnevale auf sich hat.
Bitte auf das Bild klicken und schon sind wir in Venedig anno 1729

Liebe Mitglieder und Freunde der DFG Saarburg,        

 

weiter geht´s in unserem/Ihrem Programm:

 

Wie immer nach den tollen Tagen geben wir uns auch dieses Jahr Saures...oder Salziges…, jedenfalls: lecker eingelegte HERINGE mit Salzkartoffeln.

Wir treffen uns am ASCHERMITTWOCH, dem 6. März 2019, um 18:30 Uhr, dieses Jahr im „Cafè Urban“ des Mehrgenerationenhauses (MGH) im Gesamtkomplex der „KulturGießerei“ (ehemalige Glockengießerei) im Staden 130, Saarburg. Das Team freut sich sehr auf uns und serviert uns o. g. aktuelles Tagesessen für 7 € pro Person (Getränke extra, das Personal kassiert).

Gäste – und neue Mitglieder – sind natürlich herzlich willkommen!

Melden Sie sich bitte unbedingt verbindlich an bis spätestens Montag, dem 18. Februar 2019, beim Präsidenten der DFG Saarburg unter Tel. 06501/603819 (Volk, ggf. auf Sprachbox sprechen) oder besser unter

dfg-saarburg@t-online.de per E-Mail.

Für diejenigen, die keine Heringe, aber sehr wohl die nette, gesellige Runde mögen, gibt`s alternativ Salat mit Putenstreifen für 6 €

oder Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat für 5 €!

 

Bitte bei der Anmeldung den Essenswunsch mitteilen!

Welche Bräuche gibt es am Aschermittwoch?

An verschiedenen Orten in Rheinland-Pfalz wird die Fastnacht beerdigt. Dabei wird ein Mensch oder eine Puppe als Prinz Karneval durch den Ort getragen und symbolisch beerdigt. Der Brauch ist so alt wie die Fastnacht selbst.

Traditionell wird an Aschermittwoch auch Fisch gegessen. Vom eingelegten Hering bis zum Lachs kommen verschiedene Fischdelikatessenauf den Teller. Für alle Schlemmer ist das der letzte Warnschuss. Ab jetzt beginnt die karge Zeit bis Ostern.

        "Carne vale" ist heißt übersetzt:

         Fleisch leb wohl. In den                         folgenden Wochen wird auf                   Fleischspeisen verzichtet.

Dieser Brauch wird gerne auch als Katerfrühstück gesehen, wie etwa an Neujahr. Eigentlich hat er aber vor allem einen christlichen Hintergrund.

In Trier hat noch ein anderer, eher weltlicher Brauch Tradition: Das Geldbörsenwaschen ist ein Zeichen dafür, dass man über die Fastnachtstage zu viel Geld ausgegeben hat und der Beutel nun leer ist. Auch hier wird die tolle Zeit unter Krokodilstränen betrauert.

 

Text von SWF 


 

 

 

 

 

 

Was gibt es sonst Neues in

Saarburg

und in unserer

Partnerstadt Sarrebourg?

 

Bitte auf das Bild klicken    Seite:      Saarburg-Sarrebourg   und auf       Aktuelles



Und wie wäre ein Palmsonntagsausflug ins geliebte Saarland?

20. Deutsch-französischer Ostermarkt in Habkirchen u. Frauenberg

Einladung zum 20. Deutsch-Französischem Ostermarkt am

14. April in Habkirchen und Frauenberg

Der Deutsch-Französische Ostermarkt in Habkirchen und Frauenberg hat sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten zu einem der größten Märkte der Region entwickelt. Der einzigartige grenzüberschreitende Charakter lockt seit 20 Jahren Besucher aus der gesamten Saar-Lor-Lux Region und Rheinland-Pfalz an. In diesem Jahr findet die Veranstaltung am Palmsonntag, 14. April, in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr statt.

Das Warenangebot an den 100 Marktständen auf beiden Seiten der Europäischen Freundschaftsbrücke enthält unterschiedlichste Produkte, vom Ardenner Schinken bis hin zum Ziegenkäse und natürlich Ostereier- und Osterschmuck.

Die örtlichen Vereine und die Gastronomie werden die Gäste mit traditionellen Gerichten, Kaffee und Kuchen und Gertränken versorgen. Nach dem langen Winter und mit etwas Wetterglück, bietet sich der Deutsch-Französische Ostermarkt zu einem Frühlingsspaziergang diesseits und jenseits der Grenze an.


Liebe Mitglieder und Freunde der DFG Saarburg

Es lebe die deutsch-französische Freundschaft

DFG Dachverband

Vdfg

Festakt in Aachen: Merkel und Macron unterzeichnen Freundschaftspakt

 

Ein Bericht unseres Dachverbandes Vdfg:  

vdfg.de/festakt-in-aachen-merkel-und-macron-unterzeichnen-freundschaftspakt/

 

 

La Marseillaise de l‘espoir.

Texte: Véronique Elling. Musique: Rouget de Lisle. Chant: Véronique Elling. Guitarre: Henrik Giese ici au Rathaus Hamburg le 24.11.17 pour le sénat et Vize-Kanzler Olaf Scholz. La "Marseillaise de l'espoir" a été crée par la chanteuse francaise Véronique Elling lors de la réception offizielle du 14 Juillet 2017 à la demande du Consul général de France à Hambourg.

Cette nouvelle version de l'hymne nationale francaise est un appel à la paix et à la solidarité.

Le président EMMANUEL MACRON a honoré cette démarche d'une lettre de reconnaissance à l'artiste.

Voici le texte:

" Allons enfants de la patrie Le jour de gloire est arrivé Liberté, liberté chérie L’étendard d’espoir est levé L’étendard de justice et de paix Entendez-­vous près des frontières L’appel des peuples voisins Qui viennent nous tendre la main Peuples unis, peuples solidaires En marche citoyens Pour l’Europ’ de demain Marchons, chantons Et que la paix Éclaire nos chemins "

Texte de Véronique Elling, d'après la musique de Claude Joseph Rouget de Lisle


 

 

 

 

 

 

 

Zum neuen Newsletter des Dachverbandes der Deutsch Französischen Gemeinschaften:

 


Liebe Mitglieder und Freunde der DFG Saarburg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Deutsch-Französische Gesellschaft nimmt Abschied in dankbarer Erinnerung an viele schöne gemeinsam verbrachte Stunden und Tage von ihrem Mitglied 

 

Bernhard Clercx


Aufgenommen am 17. Januar 2019 im Hofgut Serrig bei der trationellen Jahresauftaktveranstaltung der DFG Saarburg   "Galettes des Rois"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Galette des Rois

 

Die DFG Trier und die DFG Saarburg starteten gemeinsam und erfolgreich in das neue Jahr 2019.

Eingeladen waren alle Mitglieder und Freunde der beiden Gesellschaften, sowie auch der DFG Saar zu unserem traditionellen Start ins neue Vereinsjahr mit "Galettes des Rois", diesmal im Hofgut Serrig mit Besichtigung der Einrichtung und einer nächtlichen,von Fackeln beleuchteten Fahrt mit der alten Weinbergsbahn.

Galette des Rois

Die Galette des Rois ist die u. a. in FrankreichBelgien und Luxemburg verbreitete Variante des Dreikönigskuchens. Sie wird am 6. Januar, dem Dreikönigstag, zur Erinnerung an die heiligen drei Könige serviert.

Die Geschichte der Galette des Rois geht auf zwei Ursprünge zurück: zunächst auf die römische Saturnwoche, ein 7-tägiges Fest, bei dem üblicherweise die Kinder mit Kuchen beschenkt wurden. Der Termin fiel mit der Zeit der Lehnsabgaben zusammen, und der Kuchen erhielt daher den Namen „Königskuchen“. Der zweite Ursprung geht auf das Konkordat von 1801 zurück, das als Datum für das Epiphaniasfest (Erscheinungsfest/Heilige Drei Könige) den 6. Januar festlegte. Das Epiphaniasfest gedenkt des Besuchs der Heiligen Drei Könige CasparMelchior und Balthasar, die gekommen waren, um dem Jesuskind die Geschenke MyrrheWeihrauch und Gold zu bringen. Ihren Weg zur Krippe in Betlehem fanden die Heiligen Drei Könige, indem sie dem Stern folgten, der ihnen den Weg wies.

Diesem Doppelursprung ist die heutige Tradition zu verdanken, eine „Königstags-Galette“ untereinander zu teilen. Es ist Brauch, dazu in der Galette eine Fève (dicke Bohne) genannte kleine (Porzellan-)Figur einzubacken. Wer in seinem Kuchenstück die Figur (oder die Bohne) findet, wird mit einer Pappkrone gekrönt und ist König für einen Tag. Er darf sich seine Königin aussuchen, die sich auch eine Krone aufsetzen darf. Immer wenn der König sein Glas zum Mund führt, müssen alle Familienmitglieder „Le roi boit“ (Der König trinkt) ausrufen, eine für Franzosen schwierig auszusprechende Wortkombination. Dieser Brauch wird vor allem in Familien mit Kindern und in Kindergärten gepflegt.

In einigen Familien legt man das „Armenstück“ oder das „Liebe-Gott-Stück“ beiseite, um es unvorhergesehenen Besuchern zu geben.

(Wikipedia)



Wandergruppe

der DFG Saarburg

Die Troubadours

 

 

 

 

 

 

Bei herrlichem Winterwetter begann für die "Troubadours", die Wandergruppe

der Deutsch-Französischen Gesellschaft Saarburg

die neue Wandersaison. 

 

Ausgangsort und Ziel war die Gaststätte "Zum alten Fritz" in Ayl-Biebelhausen.

 

Hallo liebe Wanderfreunde!

 

Im Februar findet keine Wanderung statt, Karneval.

 

Nächste Wanderung ist am So 17.3.2019 in Trassem

und eine weitere, geführte, am So 31.3.2019 von Nennig nach Tettlingen

 

Näheres dazu auf unserer Seite:      AKTUELLES

 

 Interessierte bitte melden bei Frau Hoffmann Tel.: 06581 2734, E-Mail me_hoffmann@t-online.de 

 oder bei Herrn Dr. Theiß: rolf@theiss.lu

 

Eine gute Zeit bis dahin wünschen und eine entspannte Karnevalszeit: Helau, Alaaf, Hau Ruck uam

Inge und Rolf 


Die Wandergruppe derDFG Saarburg lädt alle Mitglieder recht herzlich ein zu einer Busfahrt an den Bodensee vom    24. - 26. Mai 2019.

Veanstalter ist Lambert Reisen in Saarwellingen.

Das Programm:

Mediterranes Flair - malerische Städte - blühende Gärten - mit Freiburg & Titisee

Der Bodensee ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland, das von vielen Touristen besucht wird. Sein besonderer Reiz liegt in seiner Vielseitigkeit. Kulturhungrige werden in den Städten des Bodensees zahlreiche Sehenswürdigkeiten finden , die es zu erkunden gilt.

1. Tag: Anreise - Freiburg - Titisee
Fahrt ab Saarbrücken (7.00 Uhr) über Straßburg nach Freiburg im Breisgau. Bummeln Sie durch das bekannte Schwarzwaldstädtchen mit seinem mittelalterlichen Ambiente und vielen historischen Gebäuden. Am Nachmittag Weiterfahrt durch das Höllental zum malerisch gelegenen Titisee, dem größten Natursee im Schwarzwald. Spazieren Sie durch den Ort mit seinen vielen Einkaufsmöglichkeiten und entlang der sehr schönen Uferpromenade. Anschließend Weiterfahrt über Engen zu unserem Zielort Nenzingen - ca. 6 km vom Bodensee entfernt. Ankunft am frühen Abend, Begrüßungscocktail und Zimmerbezug im Hotel.

2. Tag: Birnau - Meersburg - Lindau
Bei unserer heutigen Bodenseefahrt besuchen Sie zuerst die bekannte Wallfahrtskirche Birnau mit ihrer reizvollen Lage inmitten der Weinberge und traumhaftem Blick auf den See. Anschließend Weiterfahrt am Bodensee vorbei zur Halbinsel Lindau am südlichen Ufer. Mit ihrem Leuchtturm, dem schönen Hafen und der Seepromenade gilt sie als das schwäbische Venedig. Nach einem Bummel durch die malerischen Gassen der Altstadt mit vielen schönen Geschäften fahren Sie weiter über Friedrichshafen nach Meersburg. Die traumhaft am See gelegene Stadt mit ihrem mittelalterlichen Ambiente und der imposanten Burg gehört zu den wohl schönsten Orten am Bodensee. Erkunden Sie auch die unmittelbar am See liegende Unterstadt mit ihrer reizvollen Uferpromenade.

3. Tag: Insel Mainau - Rückreise
Am Morgen fahren Sie am Bodensee vorbei nach Meersburg zur Überfahrt mit der Bodenseefähre nach Konstanz und weiter zur Insel Mainau. Sie haben Gelegenheit zum Besuch der Blumeninsel mit ihren prachtvollen Gartenanlagen (Eintritt MP). Am Nachmittag Rückfahrt wie Hinfahrt. Rückkunft in Saarbrücken zwischen ca. 19.30 Uhr und 21.00 Uhr, in den anderen Zustiegsorten entsprechend früher oder später.

Kostenpunkt: ab 239€ pro Person.

 

Interessierte bitte melden bei Frau Hoffmann Tel.: 06581 2734, E-Mail me_hoffmann@t-online.de 

Wir freuen uns auf euch!  

Mittlerweile haben sich 20 Mitglieder angemeldet, wenn noch etliche dazu kommen haben wir vielleicht einen ganzen Bus für uns allein. Wär doch toll, wie letztes Jahr im Elsass.


 

 

Wandergruppe

der DFG Saarburg

Die Troubadours

 

Wanderung im März 2018

Auf dem Kreuzweg von Mannebach

 

 

 

 

 

Weitere Fotos auf der Seite der Wandergruppe


Alles Gute nochmals für das neue Jahr!

 

 Die DFG Trier und die DFG Saar laden ein zu ihren Veranstaltungen.

Die genauen Daten und Informationen dazu in "AKTUELLES"

Dort sind auch die Fahrten der DFG Saar und der DFG Trier aufgeführt. Bei Interesse bitte mit den entsprechenden Geschäftsstellen Kontakt aufnehmen.

Auf der Seite DFG Trier befindet sich der erste Rundbrief der DFG Trier für 2019.


 

Zur VHS - Seite auf das Bild klicken

 

 

 

 

 

 

 

Auf die Spuren von Jeanne d´Arc will uns die VHS Saarburg mitnehmen, und zwar am Samstag, den 15. Juni 2019 in dessen Geburtsort Domrémy-la-Pucelle und nach Vaucouleurs.

 

Näheres dazu auf der neu eingerichteten Seite der VHS Saarburg-Freudenburg-Kell

 


Unsere Homepage hat ein neues Design.

Neu ist, siehe oben, eine grüne Leiste mit unseren Hauptseiten, die sich beim Anklicken öffnen.

Wenn man mit der Maus auf eine der Hauptseiten kommt, erscheint eine Liste der jeweiligen Unterseiten, die wiederum sich beim Anklicken derselben öffnen.

In der Rubrik "Wir über uns" befindet sich neben den Informationen über die DFG Saarburg unsere Datenschutzerklärung

Auf der Hauptseite in "Aktuelles" sind die aktuellen Veranstaltungen in chronischer Reihenfolge mit den entsprechenden Informationen aufgeführt, in den Unterseiten finden sie neben dem separaten Programm der DFG Saarburg und der Wandergruppe auch eine Seite der DFG Trier und der DFG Saar

Weiterhin befindet sich auf dieser Hauptseite eine Seite für den Dachverband der Deutsch-Französischen Gesellschaften.

In der Hauptseite der "Grande Region"  schauen wir über unseren Tellerrand hinaus in die Grande Region.

Informationen und Veranstaltungen der VG Saarburg-Kell kann man auf der entsprechenden Hauptseite sehen; hier befinden sich die entsprechenden Links zu den einzelnen Gemeinden der Verbandsgemeinde.

In den Unterseiten der Hauptseite  Jumelagen der Gemeinden innerhalb des Verbandsgemeinde sind die jeweiligen Aktionen der entsprechenden Partnergemeinden  mit vielen Informationen enthalten. 

Im DFG Saarburg Magazin schließlich befinden sich viele Beiträge und Infos zu verschiedenen Themen, so z. B. über Neues aus Beurig über die Kriege in unserer Region und über Afrika.

 



Liebe Mitglieder und Freunde der DFG Saarburg

 

 ´                 Das Friedenskonzert in der Kirche von Verdun 

auf der Seite

 

 

Die Kriege in unserer Region


Deutsch
Deutsch

 

Für mehr Informationen über unsere DFG Saarburg klicken Sie bitte auf die Fahne

Aktuelle Veranstaltungen finden Sie auf                         Aktuelles

Français
Français

Pour plus d'informations cliquez sur le drapeau ou sur la langue choisie dans le menu S.V.P

Unsere Datenschutzerklärung befindet sich auf der Seite:       " Wir  über uns"


Informationen und Berichte aus der Verbandsgemeinde Saarburg und Kell  sowie von den Jumelagen der einzelnen französischen und deutschen Ortschaften finden sie auf der entsprechenden Seite.

 

 Damit auch weiterhin unsere Webseite interessant, kommunikativ, informativ und nachstöbernswert bleibt freuen wir uns ganz besonders auf eure Mithilfe, seien es Beiträge, Fotos, Hinweise, Reportagen oder Informationen usw..

Bitte mailen sie diese uns zu: dfg-saarburg@t-online.de oder an marieboosf85@t-online.de.

Oder schreiben sie uns.

Schauen sie sich unser DFG Saarburg Magazin mit vielen weiteren Berichten und Informationen an.

 So zum Beispiel über Neues von der Aktion "Ziegen für Lwala"

und Neues aus Beurig.


Und was gibt es  Neues aus Beurig?

 

Die Sanierung des Klosterbrunnens, auch als Ochsenbrunnen ist abgeschlossen.

 

Und auf dem Sportplatz an der Greiffenclaustraße schaute sich ein Storch ein außergewöhnliches Fußballspiel an und war sehr begeistert von der Integrationsarbeit der Kulturgiesserei Saarburg und der SG Saarburg-Serrig.

Mehr auf der Seite von          Beurig 


An dieser Stelle möchte ich mich bei Hadwin Elstner und Francois Massard recht herzlich für ihre Präsentationen über die Ligne Maginot  und über Fort Hackenberg bedanken.

Diese Power Point Präsentationen sind auf der Seite

"Kriege in unserer Region" im DFG Saarburg Magazin zu sehen.

Nochmals Dankeschön an die Beiden.

Hermann Boos 

 




Nochmals herzlich willkommen bei der

Deutsch-Französischen Gesellschaft Saarburg e.V.!

Bienvenue chez la

Société Franco-Allemande Saarburg!

Français
Français

Pour plus d'informations cliquez sur le drapeau ou sur la langue choisie dans le menu S.V.P

.....klicken
.....klicken

Hier gelangen Sie auf die

"deutsche Seite" der DFG --->


Externe Links auf unserer Homepage:

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.